learning

Tipps, um Zuhause effektiv zu lernen

Viele Menschen glauben, Zuhause zu lernen ist angenehmen und ruhig. In einem vom Kamin beheizten Wohnzimmer mit ruhiger Musik im Hintergrund und der Hund daneben liegend, ist das Lernen natürlich traumhaft. Aber das ist nur eine Wunschvorstellung, die für Mehrheit der Menschen nicht umsetzbar ist. Viele Menschen leben mit Familie, Mitbewohnern, Freunden oder einer/m Partner/in, wo es schwer wird, eine ruhige Atmosphäre zu schaffen. Falls eins dieser Punkte auf Dich zutrifft, ist dieser Blog bestens geeignet für Dich. Hier sind einige Tipps in einer solchen Umgebung fokussiert zu bleiben.

  1. Stell Dir einen kleinen Raum für Dich allein her

Versuche irgendwo im Haus oder in der Wohnung einen kleinen Ort zu finden, wo Du glaubst, dass dieser am wenigsten genutzt wird zu bestimmten Zeiten am Tag oder am Abend. Dies mindert zumindest die Lautstärke von lauten Geräuschen oder Gesprächen.

  1. Kommuniziere mit allen im Haus

Lasse jeden wissen, dass Du lernst und dass es wichtig ist, dass Dich so gut es geht, niemand stört. Teile außerdem Deine Lernzeiten bzw. Deine Ruhezeiten im vornerein mit, um Dich richtig fokussieren zu können. 

  1. Lege Dir Over-Ear Kopfhörer zu

Falls der Lärmpegel sich zuhause nicht regeln oder vermindern lässt, lege Dir Over-Ear Kopfhörer zu. Diese schirmen von allen Kopfhörer-Varianten am besten Lärm von außen ab. In-Ear Kopfhörer können die günstigere Variante sein, dennoch sind sie nicht so effektiv wie Over-Ear Kopfhörer.

  1. Zwischen den Lernphasen sozial werden

Versuche zwischen den Lernphasen mit Deinen Mitbewohnern, Familienmitgliedern oder Freunden Gespräche zu führen. Trinkt Tee oder esst gemeinsam etwas, bevor du Dich wieder an das Lernen begibst. Hin und wieder ein Spaziergang in die Natur oder um den Block hilft ungemein Energie zu tanken.

  1. Aufgabenteilung für den Haushalt

Sicherlich ist dies auch unabhängig vom Lernen eines der wichtigsten Punkte in einem gemeinsamen Haushalt. Aber beachte: Während der Lernphase ist dies nicht zu unterschätzen. Zum einem hast Du bestimmte Aufgaben zu erledigen, zum anderem müsst Ihr den Putzplan so synchronisieren, dass es Dich beim Lernen nicht stört. Dazu gehören Staubsaugen, Wäsche waschen, Geschirrspüler etc.

  1. Niemals das Ziel aus den Augen verlieren

In einem gemeinsamen Haushalt gibt es unendliche viele Faktoren sich ablenken zu lassen.  Das wichtigste ist, den Fokus und das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Vielleicht kannst Du Dir dann irgendwann durch Deinen Traumjob ein eigenes Homeoffice einrichten, indem Du Deiner Tätigkeiten entspannt nachgehen kannst.

Andere Beiträge